Osterzeit 2021

Am 5.März 2021 ist Weltgebetstag.

Seit fast 100 Jahren feiern Frauen, aber auch Männer weltweit an diesem Tag Gottesdienst, sie beten mit einander und füreinander. In diesem Jahr haben Frauen aus Vanuatu die Gebetsordnung vorbereitet. Sie fragen: Was gibt uns Halt in aller Gefahr? Worauf bauen wir? Sie sagen: Mit Gott bestehen wir.

Wer nun den lieben Gott lässt walten und hoffet auf ihn allezeit, den wird er wunderbar erhalten in aller Not und Traurigkeit. Wer Gott dem Allerhöchsten traut, der hat auf keinen Sand gebaut. (GL424/EG369,1)

Frauen aus Vanuatu haben einen Bibeltext für uns ausgesucht. Er steht in der Bergpredigt:

Alle, die nun meine Worte hören und entsprechend handeln, werden einer klugen Frau, einem vernünftigen Mann ähnlich sein, die ihr Haus auf Felsen bauten. Und der Regen fällt herab, es kommen reißende Flüsse, Stürme wehen und überfallen dieses Haus – und es stürzt nicht ein. Denn es ist auf Felsen gegründet. (Mt.7,24-27)

Gott hält uns, sagen die Frauen aus Vanuatu. Gemeinschaft, die Dankbarkeit, die Liebe zur Erde, zu ihren Kindern und Enkeln sind das, worauf sie bauen. Worauf bauen wir? Was gibt uns Kraft und Sinn, jeden Tag wieder aufzustehen? Gerade in der schwierigen Zeit von Corona, wo kein Ausgehen, kaum Besuche möglich waren und sind, haben sich viele daran erinnert, was hilft. Es kann der Konfirmationsspruch sein – der einem plötzlich wieder einfällt. Und sie spüren – er hilft. Andere erinnern sich an die weit zurückliegende und doch so nahe Zeit mit der eigenen Großmutter, mit der sie Plätzchen gebacken haben. Was hilft? Das kann ein Mensch in der Nähe sein, der sich Zeit genommen hat. Das können auch wir für andere Menschen werden- durch ein Zuwinken, einen Gruß durch ein tröstendes Wort. Auch können wir anderen Halt geben, indem wir heute füreinander beten. Dann können wir vielleicht spüren: Gott gibt uns Halt. Auf seine Zusage hin können wir unser Lebenshaus bauen. Dann hält es Wind und Wetter stand.

Wir beten:

Gott, du bist Anfang und Ende – du bist der feste Boden, auf den wir bauen. Wir bitten dich:

Für den Frieden auf der Welt und n unseren Familien

Für unsere Gemeinschaft und für die Gerechtigkeit in allen Länder, für Menschen weltweit, die keine Heimat haben, keine Wohnung. Steh du uns bei.

Alle, worum wir uns sorgen, was wir ersehnen und erhoffen legen wir in Gottes Hand: Vater Unser

Segen

Gottes Segen sei mit uns: Es segne und behüte uns Gott, der Vater und der Sohn, und der Heilige Geist.

Amen

(Gebete u. Texte entstammen einer Ordnung für Pflegeheime)

Sie können auch einen Gottesdienst bei bibel.TV am Fr. 5.03.21 – 19 Uhr ansehen oder über www.weltgebetstag.de verfolgen.

Rezepte für ein Landestypisches Essen liegen bei.

Die Projekte des WGT können Sie mit einer Spende: Weltgebetstag der Frauen e.V. – Evangelische Bank Kassel – IBAN: DE60 5206 0410 0004 0045 40 unterstützen. DANKE!