Das zweite Türchen ist geöffnet!

Das Adventlicht….

… eine Geschichte nach Rolf Krenzer.

Gelesen von Ute Thalmann

Wir basteln mit Euch eine Weihnachtskrippe in 10 Schritten!

Besonders im süddeutschen Raum hat die Krippe eine lange Tradition und ist in vielen Haushalten zu finden.  Aber auch bei uns in der Gegend kann man in einigen Haushalten Weihnachtskrippen finden.

Wir haben uns für Euch etwas Besonderes ausgedacht!

Wir möchten mit Euch eine Weihnachtskrippe Basteln und das in 10 Schritten verteilt durch den ganzen Advent!

Lasst uns heute zusammen starten!
Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr Eure gebastelte Krippe nach Weihnachten fotografieren und das Bild zu uns senden, wir veröffentlichen es dann gerne!

Also auf gehts!


Folgendes Material braucht Ihr in den nächsten Tagen:

einen Schuhkarton   | Buntpapier    |   Schere und Leim    |   Zapfen
Knete / Fimo / Modelliermasse oder Ähnliches    | Naturmaterialien
Heißleim    | Filz     | kleine Kugeln aus Styropor oder Holz etc.
• Sternsticker    | • evtl. Eisstiele    | Flaschenkorken
kleine Holzspieße


Schokokracher


Das wird gebraucht:
50 g Cornflakes
150 g gehackte Mandeln
250 g Vollmilchkuvertüre


So wirds gemacht:
Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die
Cornflakes in einem Tuch etwas zerbröseln.
Mandeln und Cornflakes unter die geschmol-
zene Kuvertüre heben. Mit zwei Löffeln kleine
Häufchen formen, auf Backpapier setzen und
kühl stellen.
Es kann auch dunkle oder weiße Kuvertüre
verwendet werden.

Von Regina Neumeister

Schritt 1 von 10   |  Weihnachtskrippe basteln

1. Schritt: Schuhkarton bekleben
Material:
• Schere und Leim
• Schuhkarton
• Buntpapier

So geht`s:
Beklebt die Schachtel des Schuhkartons innen (und wer mag auch außen) mit blauen Papier (als
Himmel) und eine lange Seitenwand mit braunen Papier als Boden

Bleibt gespannt, in Kürze folgen weitere Schritte!

Es kommt ein Schiff geladen. Von Thomas Hubich, Pößneck

Vielen Dank an:

Maren Sell für das Krippe basteln

Regina Neumeister,
Kirchengemeinden Peuschen, Bahren, Laskau für das Backrezept

Thomas Hubich für das Lied