Sommer / Herbst 2021

Erntedank in den Kirchengemeinden

Herbstzeit ist Erntezeit – und natürlich auch Zeit zum Danken. Dank, dass auf den Feldern und in den Gärten Früchte gewachsen sind, die wir ernten konnten – dass wir versorgt sind mit Nahrung und Kleidung. Dank auch dafür, dass es Unterstützung, Hilfe, ja auch Bewahrung gab in den zurückliegenden Monaten- dass wir Auskommen und Arbeit oder eine sinnvolle Aufgabe haben.

Dank für die vielfältigen Wunder der Schöpfung, über die wir staunen. Das alles ist nicht selbstverständlich. Christen danken darum ihrem Schöpfer für alles, was er ihnen immer wieder anvertraut und womit er sie versorgt. Zum Zeichen der Freude über die Fülle und als Dank für seine Gaben in vielerlei Hinsicht, teilen sie mit anderen das Anvertraute – nicht nur Früchte, Blumen oder Geld, nein auch Nähe, Zeit, Kraft, Gaben und Ideen. So entsteht Gemeinschaft untereinander, wächst Hoffnung und Vertrauen, ja vielleicht auch ein wenig mehr Wertschätzung und Achtsamkeit im Blick auf das, was uns umgibt: Mitmenschen, Natur und Ressourcen.

In den umliegenden Orten wurde in diesen Tagen das Erntedankfest mit Gottesdiensten gefeiert. Mancherorts begeht man es auch zusammen mit dem Kirchweihfest.

Die Erntedankgaben aus den Gemeinden des KGV Krölpa-Öpitz wurden der Tafel gespendet und kommen damit Menschen zugute, die sich weniger Waren aus dem Supermarkt leisten können. Die Kollekten, die in den Gottesdiensten gesammelt wurden, unterstützen die Aktion „Brot für die Welt“.

Allen Spender*innen ein ganz großes Dankeschön!

U. Thalmann


Erntedankfest Krölpa:


Erntedankfest in Öpitz:


Erntedankfest Trannroda: