Adventskalender 2021

Türchen 17 | 17. Dezember 2021


Schenken – Geschenke – geschenkt

Warum schenken wir uns eigentlich etwas am Weihnachtsfest? Manchmal fragen sich Menschen das. Weil es einfach dazugehört? Also aus Gewohnheit? Oder aus Geschäftsgründen, weil man sich die Gunst des anderen erhalten möchte, oder weil man etwas bekommt, also Tauschgeschäft? Sicherlich werden bei den meisten noch andere Gründe eine Rolle spielen.

Christen erinnern sich an Weihnachten daran, dass Gott ihnen seinen Sohn geschenkt hat. Aus der Freude darüber beschenken sie einander.

Wieder andere meinen, dass das Jesuskind von den Weisen aus dem Morgenland auch beschenkt wurde, darum schenkten sie sich auch etwas.

Wem schenke ich eigentlich was? Immer wieder stellen sich Menschen diese Frage. Manche jetzt in den letzten Tagen vor dem Fest.

In Afrika sagt man: „Das Herz ist es, das schenkt. Die Hände geben nur her.“ (Sprichwort aus Zaire)

Wenn ich also nicht nur geben will, sondern schenken, dann befasse ich mich mit dem Empfänger: was würde zu ihm passen? Was könnte ihm gefallen?

Wer schenkt, schenkt auch ein Stück sich selbst. Selbstgebasteltes macht es besonders deutlich. So empfängt die Beschenkte auch etwas vom Geist der Gerberin und es wird zudem noch eine Verbindung geknüpft.

Wer beschenkt wird, spürt, dass er beachtet und gemocht wird, dass ein anderer an ihn denkt. Dafür braucht es allerdings keine teuren Geschenke.

Joachim Ringelnatz (1883-1934) hat sein Resümee in Verse gebracht:

Schenken

Schenke groß oder klein,

aber immer gediegen.

Wenn die Bedachten die Gaben wiegen,

sei dein gewissen rein.

Schenke herzlich und frei.

Schenke dabei, was in dir wohnt

an Meinung, Geschmack und Humor,

so dass die eigne Freude zuvor

dich reichlich belohnt.

Schenke mit Geist ohne List.

Sei eingedenk,

dass dein Geschenk

du selber bist.

(Quelle: http://www.gedichte-fuer-alle-faelle.de)


In diesem Türchen:

Geschenkideen für kurzentschlossene

Was hat wohl der Esel gedacht…


Geschenkideen für kurzentschlossene

Geschenkideen für Kurzentschlossene

Antikes vom Flohmarkt

Anzucht- Set

Bienenwachskerze

Bilder selbstgemalt

Briefumschläge aus alten Kalenderblättern*

CD mit Lieblingsmusik

Christbaumkugel (selbst gebastelt)

Dominosteine (selbst gebacken)

Eigenkreationen (Marmeladen, Liköre)

Familienspiel*

Früchtebrot

Geschenkabonnement

Gewürze

Hyazinthen blühend (vorgezogen)

Hobbybuch

Jahreskarte für`s Schwimmbad, Kino, Theater

Konzertkarten

Kaffeespezialitäten

Kuscheldecke selbstgestrickt

Kalligrafie Set

Leer- Buch (zum Selberschreiben)

Leuchtglas mit Sternen*

Mal Set

Mikado (Spiel)

Ohrenschützer

Poster vom Lieblingsfoto

Rundstricknadel

Saatgut für ein Blumenbeet

Scherenschnitt

Selbstgebasteltes*

Teemischung

Wolle mit Häkelanleitung

Zeitgutschein ( für: Frühstück, Spielenachmittag, Spaziergang, Konzertbesuch, Hilfen im Haushalt…)

Zooticket

(Anregungen aus: Josef Griesbeck- Den Weg des Herrn bereiten)

*Ideen hierzu waren schon im Kalender



Was hat wohl der Esel gedacht?!

Lied, gesungen von Astrid Geißler


Wir sagen Danke…

Wir danken Frau Stadtler (Gemeinde Krölpa) für das Mitmachen beim Türchen!

Wir danken Astrid Geißler für das Lied!

Wir danken Thomas Hubich für die Musik “Die Nacht ist vorgedrungen”