Adventskalender 2021

Türchen 3 | 3. Dezember 2021


Nicht nur wir sind heute unterwegs! Menschen vor 2000 Jahren waren es schon -unfreiwillig- Maria und Josef!

Die Geburt Jesu aus: Das neue Testament, übersetzt von Klaus Berger und Christiane Nord


In diesem Türchen:


Gelassener auf den Weg machen!
– Übung zum mitmachen –
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt“ (Lao-tse)

Ausmalbild Maria und Josef unterwegs


Gelassener auf den Weg machen!


– Übung zum mitmachen –
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt“ (Lao-tse)

Hier noch einmal in Schriftform:

Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt“ (Lao-tse)

Schritte wagen und laufen, ist nicht gleich gehen. Ein asiatischer Zenmeister sagte einmal: „Wenn du gehst, dann geh, als seist du schon angekommen. Denn wo du bist, ist alles, was du brauchst.“

Oft sind wir gedankenlos unterwegs, laufen von hier nach da, wir eilen durch die Zeit und wundern uns, dass wir so gestresst sind und auch wenig mitbekommen. Da laufen wir im Supermarkt an der Nachbarin vorbei, weil wir in Gedanken bei dem sind, was wir gerade noch mitnehmen wollten. Unter Hast vergeht die Zeit scheinbar noch schneller und das Wichtige zieht an uns vorbei.

Die Adventszeit lädt uns ein, manches achtsamer zu tun und anderes zu lassen.

Dass wir gehen können, nehmen wir als selbstverständlich hin, erst, wenn wir älter und gebrechlich werden, erfahren wir manchmal, was Gehen können für ein großes Geschenk ist. Jeder Schritt kann glücklich und friedvoll machen und uns zurück in den gegenwärtigen Moment holen. Pläne, Ängste und Sorgen können außen vor bleiben, wenn ich bewusst gehe.

Es braucht dazu nicht viel:

Stelle dich stabil auf den Boden hin, die Knie sind nicht ganz durchgedrückt und locker. Verlagere dein Gewicht auf das rechte und dann auf das linke Bein. Nach hinten und nach vorne, solange bis du deinen guten Stand gefunden hast.

Schließe jetzt die Augen und atme bewusst ein. Stell dir vor, wie der Atem vom Kopf aus in deinen Körper fließt. Und beim Ausatmen über die Füße in den Boden strömt. Mache diese Übung einige Male und fühle, wie du mit deinen Füßen verwurzelt bist.

Spüre den Boden unter deinen Füßen. Atme, lenke deine Aufmerksamkeit in deine Füße.

Öffne deine Augen leicht, senke deinen Kopf etwas, so dass du einen Sichtbereich vor deinen Füßen hast.

Nun verlagere das ganze Gewicht deines Körpers vom rechten auf den linken Fuß. Hebe dann langsam den rechten Fuß an. Beginne mit der Ferse, dann die Fußsohle und zum Schluss die Zehen. Setze den Fuß achtsam wieder ab, beginne dann wieder mit der Verse.

Dann verlagerst du dein Gewicht auf den rechten Fuß und wiederholst das Ganze, dabei führst du den linken Fuß langsam nach vorne. Spüre in deinen Körper hinein und nimm die Veränderungen wahr.

Atme die ganze Zeit langsam und gleichmäßig. Bewege dich so. Überprüfe immer wieder, ob du noch in deinen Gedanken bei den Füßen bist. Wenn nicht, richte deine Aufmerksamkeit auf die Füße.

Nimm dir einige Minuten für diese Übung Zeit. Spüre nach, wie sich deine Füße jetzt anfühlen und atme noch einmal tief durch.

Von Ute Thalmann


Ausmalbild Maria und Josef unterwegs

Viel Spaß beim Malen mit diesem schönen Ausmalbild!
Hier könnt Ihr das Ausmalbild als PDF öffnen und ausdrucken!


Wir sagen Danke…

Vielen Dank an Thomas Hubich und Neue Töne für das Lied

Vielen Dank an Sara Henfling aus dem Kinderkreis